CBD Öl: Was ist dran an diesem Trend?

Seit geraumer Zeit erfreut sich CBD Öl immer größerer Beliebtheit, sodass wir es hier schon mit einem echten Trend zu tun haben. Es wird als legal und Wundermittel gegen Stress, Unruhezustände und chronische Schmerzen angepriesen. Doch was ist wirklich dran an diesem Hype? Wir verraten es Dir in unserem heutigen Blogbeitrag.


CBD ÖL Was ist das überhaupt?

Das Kürzel „CBD“ steht für Cannabidiol und das wiederum ist ein Stoff in der Hanfpflanze, ähnlich wie TCH (Tetrahydrocannabinol). Während TCH allerdings eine berauschende Wirkung aufweist, trifft das auf CBD nicht zu. CBD ÖL wird aus den Blüten der Hanfpflanzen gewonnen. Es weist neben Vitaminen wie B1, B2 und E auch gesunde Mineralstoffe auf. Hierzu zählen zum Beispiel Magnesium, Kalzium, Kalium, Eisen, Zink, Kupfer, Phosphor sowie Natrium.


Wie wird CBD Öl hergestellt?

Wie Du bereits weißt, wird das CBD Öl aus den Blüten reifer Hanfpflanzen gewonnen. Hierfür kommen ausgefeilte Extraktionsmethoden zum Einsatz. Weitere wichtige Schritte stellen die Reinigung und Destillation dar. Am wichtigsten ist bei der Gewinnung von CBD ÖL allerdings die Isolierung der relevanten Cannabinoide und Terpene durch die sogenannte CO2-Extraktion. Sie sorgt dafür, dass der Inhalt des fertigen CBD Öls vollständig sicher und kontrolliert ist. Demnach sind nach der Verarbeitung des Pflanzenmaterials weder Toxine noch etwaige schädliche Chemikalien vorhanden, lediglich reines CBD Extrakt bleibt über.


CBD Öl und ihre unterschiedlichen Konzentrationen

Wie Dir mit Sicherheit schon aufgefallen ist, gibt es die CBD Öle in unterschiedlichen Konzentrationen zu erwerben. Das kann mitunter ganz schön für Verwirrung sorgen. Gängig sind die folgenden Abstufungen in Fünferschritten:

  • 5 %
  • 10 %
  • 15 %
  • 20 %

Wissenswert: Mittlerweile gibt es immer mehr Hersteller, die ihre CBD Öle auch mit geringeren Konzentrationen wie zum Beispiel 2,5 % anbieten.

Der jeweilige Prozentsatz gibt Auskunft darüber, wie viel Wirkstoff in der entsprechenden Menge enthalten ist. Bei einem CBD Öl mit 10 Millimetern und einem Konzentrationsgehalt von 10 %, wären es zum Beispiel 1000 Milligramm CBD. Wie hoch Du das CBD ÖL dosieren solltest, hängt von mehreren Faktoren wie beispielsweise Deinem Gewicht, Deinem Stoffwechsel und Deinem Beschwerdebild ab. Empfehlenswert ist, wenn Du mit einer niedrigen CBD Konzentration startest und Dich Stück für Stück an eine höhere Konzentration herantastest, bis der von Dir gewünschte Effekt eintritt. Danach solltest Du weder die Menge, noch den Konzentrationsgehalt Deines CBD Öles verändern.


cbd

Die optimale Dosierung von CBD Öl

Bist Du auf der Suche nach der optimalen Dosierung, kannst Du Dich an folgende Empfehlungen für die unterschiedlichen Beschwerdebilder halten:

Beschwerden

Tagesdosierung

Schlafstörungen, Übelkeit und leichte psychische Beschwerden

von 0,5 mg bis 20 mg CBD

Entzündliche Erkrankungen und Schmerzen

von 10 mg bis 100 mg CBD

Schmerzen, die eine ärztliche Behandlung erfordern

von 50 mg bis 800 mg CBD


CBD Für was ist gut?

CBD verspricht mehrere positive Effekte auf unsere Gesundheit, so soll es vor allem bei folgenden Beschwerden für Linderung sorgen:

  • Schlafstörungen und Stress: Da CBD eine entspannende Wirkung aufweisen soll, kann es auch die Schlafqualität verbessern. Aber auch stressbedingte Beschwerden wie Gereiztheit, Nervosität oder Unruhezustände sollen durch die Einnahme von CBD Öl vermindert werden.
  • Schmerzen: Die enthaltenen Cannabinoide haben nachweislich eine schmerzstillende Wirkung. So kann CBD Öl zum Beispiel bei Kopfschmerzen in Form von Migräne oder Menstruationsbeschwerden für Linderung sorgen. Auch bei Arthritis wird heute immer öfter auf die Einnahme von CBD gesetzt.
  • Angstzustände: Studien belegen, dass Cannabidiol die Produktion von Angsthormonen bremsen kann. Somit wirkt sich CBD nicht nur positiv auf alltägliche Ängste aus, sondern hilft offenbar auch bei posttraumatischen Belastungsstörungen sowie psychisch bedingten Angstzuständen.
  • Hautprobleme: Auch bei Hautproblemen wie Akne, Neurodermitis oder anderen Beschwerden, kann CBD eine lindernde Wirkung haben.


Ist CBD gefährlich bzw. gibt es Nebenwirkungen?

Grundsätzlich gilt CBD als sicher, es kann aber unter Umständen die Wirkung bestimmter Arzneimittel reduzieren. Nimmst Du also regelmäßig Medikamente ein, solltest Du vor der Einnahme von CBD Öl mit Deinem Arzt Rücksprache halten. Weitere Nebenwirkungen können Schläfrigkeit, ein trockener Mund oder ein niedriger Blutdruck sein. Bitte bedenken jedoch, dass es zu den Nebenwirkungen von CBD noch keinerlei Langzeitstudien gibt, sodass sichere Aussagen nicht zu 100 Prozent getroffen werden können.


Wie viel kostet CBD ÖL?

Der Preis für CBD Öl richtet sich in erster Linie nach der jeweiligen Konzentration und beginnt bei rund 30 Euro aufwärts, natürlich abhängig von Marke und Qualität. Je höher die CBD Konzentration, desto höher auch der Preis.

cbd


CBD Öl kaufen: Die wichtigsten Tipps!

Im Internet ist die Auswahl an CBD Ölen besonders groß. Allerdings solltest Du hier nicht zu vorschnell bei einem Händler bestellen, nur weil dieser seine Produkte zu besonders attraktiven Preisen anbietet. Bedenke an dieser Stelle, dass die Herstellung von CBD Öl unglaublich aufwändig ist. Die Produktion von Qualitätsprodukten erfordert nicht nur jede Menge Arbeitsaufwand, sondern auch viel technisches Knowhow – All das wirkt sich natürlich auch auf den Preis aus. Gerade bei Hanfprodukten wie CBD Öl ist es unglaublich wichtig, auf eine einwandfreie Qualität zu achten. Exakt aus diesem Grund solltest Du nachfolgenden Merkmalen unbedingt Beachtung schenken:

  • Biologischer und nachhaltiger Anbau
  • Frei von Pestiziden und Zusatzstoffen
  • Aufzucht der Hanfpflanzen innerhalb der EU
  • Herstellung des CBD Öls innerhalb der EU
  • Zertifizierter Hersteller
  • CBD Produkte werden in regelmäßigen Abständen durch Labore geprüft
cbd


Fazit: CBD Öl ist mehr als nur ein Trend!

CBD ist in seiner natürlichen Form in Hanfpflanzen enthalten und hat keine berauschende bzw. psychoaktive Wirkung. Ganz im Gegenteil: CBD entfaltet ausschließlich positive Wirkungen. So soll der Stoff zum Beispiel entzündungshemmend, beruhigend, schmerzstillend und entkrampfend wirken. Zusammenfassend kann man daher sagen, dass es sich durchaus lohnt, einen Versuch mit CBD Öl oder anderen CBD-haltigen Produkten zu starten. Mittlerweile belegen sogar zahlreiche Studien den positiven Effekt von CBD Öl. Entscheidend für den Kauf ist jedoch, dass Du ein CBD Öl mit hoher Qualität wählst. Nur so ist sichergestellt, dass die relevanten Inhaltsstoffe der Hanfpflanze auch wirklich extrahiert sind.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

GRATIS!

Kostenfreie Informationen

im Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

>